Berichtsreihe: BMBF Projekte

An dieser Stelle informieren wir Sie über die verschiedenen Projekte, die im BMBF-Wettbewerb „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“ sowohl in der ersten als auch in der zweiten Förderrunde gefördert werden. Die einzelnen Projekte stellen sich unseren Webseitenbesucherinnen nach und nach selbst in den Kategorien Projektbeteiligte, Zielgruppen Ihrer geplanten Angebote, konkrete geplante Angebote und in einer Kurzbeschreibung vor. Abschließend finden Sie Kontaktdaten, um die Projektbeteiligten direkt bei konkreten Nachfragen oder Interesse an Austausch ansprechen zu können.

Nutzen Sie das Angebot und vernetzen Sie sich mit anderen Kolleginnen und Kollegen in Niedersachsen und ganz Deutschland, um gegenseitig von den gesammelten Erfahrungen profitieren zu können.


Heute:

Projektsteckbrief Verbundprojekt

„Kompetenzentwicklung von Gesundheitsfachpersonal im Kontext des Lebenslangen Lernens (KeGL)“

Projektbeteiligte

  • Universität Osnabrück
  • Hochschule Osnabrück

Zielgruppe/-n für Angebote

  • Berufstätige mit oder ohne formale Hochschulzugangsberechtigung, z. B. als Angehörige der Therapieberufe, Medizin, Pflegeberufe, Assistenzberufe (z. B. in Arztpraxen oder Apotheken), Heilerziehungspflege etc.
  • Personen mit Familienpflichten,
  • Berufsrückkehrerinnen/ Berufsrückkehrer und/oder
  • beruflich Qualifizierte eines Gesundheitsberufs auch ohne formale Hochschulzugangsberechtigung

Angebote

Zertifikatsangebote Universität Osnabrück:
Lauftzeit April - Juni 2017
www.komm-weiter-gesundheitsberufe.de

  • Nachhaltig gesund bleiben in Apotheke, Praxis und anderen Gesundheitseinrichtungen
  • Interprofessionelle Kommunikation – Von der Anwendung einer gemeinsamen Fachsprache bis hin zur Umsetzung von Fallbesprechungen
  • Förderung der Selbstbestimmung zur Teilhabe, Rehabilitation und Inklusion

Zertifikatsangebote Hochschule Osnabrück:
Laufzeit Mai - September 2017
www.hs-osnabrueck.de/kegl

  • Patientensicherheit: Kooperation und Kommunikation
  • eHealth und Informationskontinuität
  • Theorie-Praxis-Transfer als Konzept zur Personal- und Organisationsentwicklung

Kurzbeschreibung des Verbundprojektes

Gemeinsames Ziel der Verbundpartnerinnen und -partner ist es, passgenaue und zukunftsweisende Gestaltungsstrategien und inhaltliche Schwerpunktsetzungen für die wissenschaftliche Weiterbildung zur Professionalisierung von Gesundheitsfachpersonal für eine zukunftsfähige Gesundheitsversorgung zu erarbeiten. Auf der Basis umfangreicher Forschung wurden Weiterbildungsbedarfe zur Kompetenzpassung und -entwicklung ermittelt und darauf aufbauend kompetenz- und zielgruppenorientierte Zertifikatsangebote entwickelt. Diese wissenschaftlichen Zertifikatsangebote werden im Frühjahr/Sommer 2017 erstmalig erprobt und evaluiert.

Liste der individuellen Verbundteilbereiche

Teilprojekte Universität Osnabrück:

  • Kompetenzpassung und Ermittlung von Bedarfen für die Kompetenzentwicklung ausgewählter Gesundheitsdienstberufe (KoWeGe)
  • Kompetenzanforderungen für multiprofessionelle Kooperationen und Schnittstellenmanagement im Gesundheitswesen und Ableitung von Aus, Fort- und Weiterbildungsinhalten (KamKos)
  • Neue Kompetenzbereiche von Gesundheitsdienstberufen für eine zukünftige Versorgung (ZuVeKo)

Teilprojekte Hochschule Osnabrück:

  • Neue Aufgabenprofile von Gesundheitsfachberufen für eine zukünftige Versorgung: Patientensicherheitsmanagement (PatSiM)
  • Kompetenzpassung und Ermittlung von Bedarfen für die Kompetenzentwicklung bei Gesundheits- und Medizininformatiker/innen (KeGMI)
  • Optimale Übergangsgestaltung von fachschulspezifischen zu akademischen Inhalten (GÜzaI)

Kontakt

Universität Osnabrück:
Sebastian Flottmann
Tel.: 0541 969-2469
sebastian.flottmann@uni-osnabrueck.de

Hochschule Osnabrück
Stefanie Kortekamp
Tel.: 0541 969-7245
s.kortekamp@hs-osnabrueck.de