Berichtsreihe: BMBF Projekte stellen sich vor

An dieser Stelle informieren wir Sie über die verschiedenen Projekte, die im BMBF-Wettbewerb „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“ sowohl in der ersten als auch in der zweiten Förderrunde gefördert werden. Die einzelnen Projekte stellen sich unseren Webseitenbesucherinnen nach und nach selbst in den Kategorien Projektbeteiligte, Zielgruppen Ihrer geplanten Angebote, konkrete geplante Angebote und in einer Kurzbeschreibung vor. Abschließend finden Sie Kontaktdaten, um die Projektbeteiligten direkt bei konkreten Nachfragen oder Interesse an Austausch ansprechen zu können.

Nutzen Sie das Angebot und vernetzen Sie sich mit anderen Kolleginnen in Niedersachsen und ganz Deutschland, um gegenseitig von gesammelten Erfahrungen profitieren zu können.


Heute:
STUDICA II – Studieren à la carte:
Neue Formen des Zusammenwirkens von Hochschule und Praxis

Projektbeteiligte

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft (Koordination)
www.alanus.edu

Leibniz Universität Hannover
Institut für Berufspädagogik und Erwachsenenbildung (IfBE)
www.ifbe.uni-hannover.de

Virtueller Campus Rheinland Pfalz (VCRP)
www.vcrp.de

Verein der GAB München - Gesellschaft für Ausbildungsforschung und Berufsentwicklung e.V.
www.gab-muenchen-ev.de

Zielgruppe/-n für Angebote

  • STUDICA richtet sich an lebens- und berufserfahrene Menschen, die sich wissenschaftlich weiterbilden, unabhängig von formalen Voraussetzungen, z.B.
    • wenn sie vor neuen Herausforderungen stehen
    • oder sich biografisch neu orientieren möchten.
  • STUDICA unterstützt Unternehmen durch persönliche oder maßgeschneiderte Lernangebote, z.B.
    • wenn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (bzw. Gruppen von ihnen) durch Veränderungen und Entwicklungen vor neuen Aufgaben stehen
    • oder aufgrund personenbezogener Entwicklungsziele wissenschaftliche Lernbedarfe erkennen
    • oder vorhandenes Wissen und Können wissenschaftlich fundieren oder erweitern wollen.
  • Wissenschaftliche Weiterbildungen können gemäß des Bildungsprofils der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft besucht werden.

Angebote

Das ausführliche praxisorientierte Verzeichnis aller für STUDICA geöffneten Lernveranstaltung finden Sie hier unter www.alanus.edu/studica

STUDICA bietet Teilnehmenden zudem ein differenziertes Begleit- und Ergänzungsprogramm, das jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer – auf freiwilliger Basis – in Anspruch nehmen kann.

Dazu gehören

  • ein begleitendes Beratungsangebot (STUDICA-Beratung)
  • Angebote zur Reflexion der eigenen Kompetenzen (Individuelle Kompetenzenbilanz)
  • Brückenkurse zur Einführung in die Wissenschaft
  • Werkstätten und eine digitale Lernumgebung, die die Vertiefung und Klärung des Gelernten unterstützen
  • und Unterstützung beim Transfer des Gelernten in die eigene (berufliche) Praxis (Praxistransfer).

Es gibt viele Möglichkeiten, wie Unternehmen und Institutionen STUDICA nutzen können. Vier seien hier kurz genannt:

  1. Unternehmen nutzen das hochschulische Weiterbildungsangebot von STUDICA (Studieren à la carte);
  2. Unternehmen schließen eine Lernpartnerschaft mit STUDICA;
  3. Unternehmen nutzen STUDICA zur Anreicherung der betrieblichen Aus- und Weiterbildung; als hochschulische Lernschleifen für das arbeitsintegrierte Lernen;
  4. Unternehmen werden Mitglied im STUDICA-Netzwerk „Beruf und Wissen“.

Kurzbeschreibung des Verbundprojektes

STUDICA - „Studieren à la carte“ ist ein flexibles Studienmodell für lebens- und berufserfahrene Menschen an der Alanus-Hochschule. Studieren à la carte“ (STUDICA) bedeutet, sich das, was man lernen möchte oder was man in der Praxis braucht aus dem großen Lernangebot der Hochschule selbst zu einem individuellem Lernmenü zusammenzustellen. Um es von einem Studiengang abzugrenzen sprechen wir hier auch von wissenschaftlicher Weiterbildung.

Die Alanus Hochschule öffnet dazu große Teile ihres Studienangebots für diese Form der wissenschaftlichen Weiterbildung. Teilnehmen können alle Menschen mit Lebens- und Berufserfahrung – also nicht nur solche mit einem Hochschulstudium oder einem Abitur, sondern wirklich alle, die über Berufs- und Lebenserfahrung verfügen. Voraussetzung ist lediglich, dass Sie Neugier und die Lust am Lernen mitbringen!

Wenn Sie mehr über die Möglichkeiten und Angebote wissenschaftlicher Weiterbildung im Rahmen von STUDICA erfahren möchten, lesen Sie weiter unter www.alanus.edu/studica

Kontakt

STUDICA
Projektsekretariat: Geraldine Schüssler
Am Herrenwingert 6
53347 Alfter bei Bonn
Tel.: 02222/ 99455 – 10
E-Mail: studica@alanus.edu
www.alanus.edu/studica

STUDICA-Beratung
Tel.: 02222/ 99455 – 16
E-Mail: studica.beratung@alanus.edu

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft
Villestraße 3
53347 Alfter bei Bonn
Tel.: 02222/ 9321 – 0
www.alanus.edu