Buchvorstellung

Buchvorstellung: „Studium 2020“

Der vorliegende Band „Studium 2020 – Positionen und Perspektiven zum lebenslangen Lernen an Hochschulen“ wurde herausgegeben von Michael Kerres, Anke Hanft, Uwe Wilkesmann und Karola Wolff-Bendik. Erschienen ist das Buch bereits im Jahr 2012.

Das Buch fußt auf den Erfahrungen der Projektpartnerinnen und -partner im Rahmen des Verbundprojektes „STU+BE – Studium für Berufstätige: Erfolgsfaktoren für Lifelong Learning an Hochschulen“. Dort blickten die Universität Duisburg-Essen, die Technischen Universität Dortmund und die Carl-von-Ossietzky Universität Oldenburg auf die Rahmenbedingungen des Lebenslangen Lernens an Hochschulen, die Merkmale der heterogenen Studierendengruppen und die Organisation von wissenschaftlicher Weiterbildung. Die Ergebnisse dieser Untersuchungen werden von den Projektpartnerinnen und -partnern unter Hervorhebung der Innovationspotenziale und -ansätze zusammengefasst und in diesem Buch vorgestellt.

Im Mittelpunkt der Beiträge steht der Bildungsauftrag der deutschen Hochschulen. Wollen die Hochschulen die empirische Realität und demografische Trends nicht ungeachtet lassen, sind sie aufgefordert, ihre Bildungsangebote an die geänderten gesellschaftlichen Bedarfe anzupassen. Hochschulen anderer Industrienationen gehen mit gutem Beispiel voran und verstehen sich als Einrichtungen, die Bildungsangebote für jedes Lebensalter vorhalten. Die Leitidee des Lebenslangen Lernens umfasst ein hochschulisches Bildungsangebot, das „vom ersten Semester an auf die geänderten Voraussetzungen der Studierenden eingeht und sich den flexiblen Bedürfnissen von Erwachsenen nach Lernen und Kompetenzentwicklung über die Lebensspanne hinweg öffnet“.

Fazit: Sehr informative Positionierungen zum Wandel des Selbstverständnisses der Hochschulen, die sich insbesondere als Lektüre für diejenigen eignet, die sich mit der künftigen Ausrichtung hochschulischer Angebote und der Weiterentwicklung hochschulischer Organisationskulturen beschäftigen wollen.

Für nähere Informationen klicken Sie hier.