AG Offene Hochschule

Differente Organisationskulturen – ein Matchingproblem?

Die Servicestelle Offene Hochschule Niedersachsen gGmbH und die Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung (AEWB) laden erneut zum Austausch ein.

Thema des Treffens:

„Differente Organisationskulturen – ein Matchingproblem zwischen Erwachsenenbildung und Hochschule?“ Dabei wird diskutiert, welche organisationskulturellen Rahmenbedinungen und Handlungslogiken Erwachsenenbildung und Hochschulen mitbringen, die eine Zusammenarbeit beeinflussen. Das Verständnis für die Gegebenheiten bei den jeweiligen Partnerinnen und Partnern fördert die Kooperationsfähigkeit.

Inhaltlich unterstützen Dr. Thomas Südbeck und Julia Fübbeker von der Historisch-Ökologischen Bildungsstätte in Papenburg sowie Nico Sturm von der Philipps-Universität Marburg als Referierende die Diskussion.

Folgende Fragen leiten uns:

  • Welche Rahmenbedingungen leiten Erwachsenbildung und Hochschulen?
  • Wie nehmen sich Erwachsenenbildung und Hochschulen gegenseitig wahr?
  • Gibt es ein Matchingproblem der Organisationkulturen?

Programm:

  • Begrüßung durch Monika Hartmann-Bischoff und Erik Weckel
  • Gruppenarbeit und Inputs von Südbeck und Fübbeker sowie Sturm zu den Themenblöcken
    • „Rahmenbedingungen der Hochschulen/Erwachsenenbildung“
    • „Gegenseitige Wahrnehmung von Hochschulen/Erwachsenenbildung“
    • „Differente Organisationskulturen – (k)ein Matchingproblem?! - Praxisbeispiele“

Die Arbeitsgruppe „Offene Hochschule Niedersachsen“ ist ein von der Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung (AEWB) in Zusammenarbeit mit der Servicestelle Offene Hochschule Niedersachsen gGmbH getragener offener Kreis von Personen, die sich austauschen und konkrete Arbeitsvorhaben entwickeln.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Leitung:
Monika Hartmann-Bischoff (Servicestelle Offene Hochschule Niedersachsen gGmbH),
Erik Weckel (AEWB)

Termin:
Mittwoch, 14.04.2016
10.30 Uhr bis 16.00 Uhr

Ort:
Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung
Bödekerstraße 18
30161 Hannover

Kosten:
keine

Anmeldung:
Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung
E-Mail: Frau Schwieters