Mathematik zur Informatik

Der Kurs “Aufbaukurs Mathematik für Informatik” zeigt anhand einiger ausgewählter Themen und Beispiele, in welchem Rahmen und in welcher Form die Mathematik in einem Informatik-Studium zum Einsatz kommt. Dabei wird die typische Sprechweise und Argumentation von Mathematikern verwendet. 

Dieser Kurs baut auf dem "Allgemeinen Vorbereitungskurs Mathematik" auf und festigt den Grundstein für die weitere Beschäftigung mit mathematischen Verfahren im Bereich der Informatik.

Exemplarisch werden Beweistechniken vorgestellt. Mit Beweisen zeigt man die Gültigkeit von Behauptungen, sowie die Existenz oder die Unmöglichkeit von mathematischen Objekten und erhält die typische Gewissheit, mit der man in der Mathematik einen "Satz" aufstellt. Es werden typische Beispiele vorgeführt.

Neben diesen eher den mathematischen Grundlagen zuzuordnenden Themen gibt es mit einem Einstieg in die Graphentheorie auch einen Einblick in Bereiche der diskreten Mathematik. Graphen sind ein vielfach verwendetes Modell, um Probleme und Sachverhalte abstrakt zu modellieren. Anhand einiger Beispiele wird der Umgang und die Argumentation mittels Graphen demonstriert.

Kursbegleitend sorgen die Tutoren mit Kontext- und Selbstlernmaterialien für die Wiederholung und Vertiefung des Gelernten. 

Hier geht´s zur Anmeldung!