Projekt der Hochschule Emden/Leer

HEL.PING

von Silke Reblin

Was ist HEL.PING?

Ziel des Projektes „HEL.PING“ (Hochschule Emden/Leer für Praktikerinnen und Praktiker in Ingenieurberufen) ist, Interessierten die Möglichkeit zu geben, Hochschulfachwissen aufzubauen, ohne an der Hochschule eingeschrieben zu sein. Dafür wird das Weiterbildungsangebot „HEL.PING“ zur Verfügung stehen. Es wird aus den Online-Studiengängen Wirtschafts- und Medieninformatik zusammengestellt. Um die Besonderheit des Projektes hervorzuheben: Viele der Grundlagenfächer aus den beiden genannten Informatikstudiengängen können auf fast alle Ingenieurstudiengänge an der Hochschule Emden/Leer angerechnet werden. Somit wird der direkte Schulterschluss zwischen den MINT-Studiengängen hergestellt. Die Anrechenbarkeit der Inhalte der Weiterbildung auf ein späteres Studium ist denk- und durchführbar. Durch eine individuelle Betreuung, Beratung und ein gezieltes Mentoring für Weiterbildungsinteressierte werden alle Informationen zu Studium, Weiterbildungsmöglichkeiten und Projektaufgaben koordiniert. Dazu ist eine Beratungs- und Organisationsschnittstelle für potenzielle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie für interessierte Unternehmen notwendig. Diese wird ab Projektbeginn aufgebaut.

Zielgruppe im HEL.PING?

Das Projekt „HEL.PING“ wird sich an Praktikerinnen und Praktiker in Ingenieurberufen richten. Angesprochen werden Interessierte mit und ohne Hochschulzugangsberechtigung. Diese Form der Qualifizierung dient der Professionalisierung, denn: Die Teilnehmenden haben im Rahmen der Weiterbildung die Möglichkeit, Hochschulfachwissen zu erlangen, um dieses gezielt in ihrem Arbeitsalltag anwenden zu können. Damit leistet die Hochschule einen weiteren Beitrag zur Fachkräftesicherung in der Region.

Wo findet HEL.PING statt?

Das Projekt wird an der Hochschule Emden/Leer durchgeführt. Die Hochschule positioniert sich als Studienstandort im Nordwesten regional, überregional und international und steht fest verankert im Verbund von Wirtschaftsunternehmen und sozialen Einrichtungen.

Kontakt:

Hochschule Emden/Leer
Zentrum für Weiterbildung (ZfW)
Silke Reblin
E-Mail: silke.reblin@hs-emden
Telefon: 04921 807-1368 oder -7777