Projekt der Ländlichen Heimvolkshochschule Mariaspring

Orientierung im Harz mit Nachhaltigkeit (OHN)

von Constanze Stange

Das Angebot „Orientierung im Harz mit Nachhaltigkeit“ (OHN) richtet sich an nicht-traditionell Studierende mit im Ausland erworbenen Bildungsabschlüssen. Im Rahmen des Projektes wird ein Angebot zur Unterstützung des Hochschulzugangs (weiter-)entwickelt. Da es für Studieninteressierte mit im Ausland erworbenen Bildungsabschlüssen bis zur Immatrikulation keine studienvorbereitenden Angebote gibt, erfolgt die Ansprache der Zielgruppe bereits sehr früh in den Deutschsprachkursen der Region. Ziel ist die frühzeitige Integration der Studieninteressierten in die Hochschule und die Region, um die Aufnahme eines Studiums im Harz zu erleichtern. Erreicht wird dies über zwei Schwerpunkte: die Gründung eines Mentoringprogramms und die Entwicklung eines Seminarangebotes.

Der innovative Ansatz bei der Zusammenstellung der Seminargruppe liegt in der Einbeziehung sowohl deutscher Studierender als auch ausländischer Teilnehmender. Inhaltliche Schwerpunkte des Seminars liegen im Themenbereich Gesellschaft und Politik in Deutschland sowie in der Förderung interkultureller Kompetenz. Wert wird vor allen Dingen auf interaktive und kultursensible Methoden gelegt. Am Mentoringprogramm sind regionale Akteurinnen und Akteure, wie z. B. Studierendeninitiativen, Unternehmen und Ehrenamtliche beteiligt. Deren langfristige Aufgabe ist die eigenständige und eigenverantwortliche Verstetigung des Projektes unter anderem durch Spendenakquise. Damit ist der Fortbestand des Projektes auch nach Förderende gewährleistet. Langfristiges Ziel beider Projektschwerpunkte ist die Integration der zukünftigen ausländischen Studierenden in den regionalen Arbeitsmarkt.

Das Projekt hat eine Laufzeit von zwölf Monaten und wird unter Beteiligung der TU Clausthal durchgeführt.

Kontakt:

Mariaspring – Ländliche Heimvolkshochschule e.V.
Constanze Stange
E-Mail: stange@mariaspring.de
Telefon: 05594 / 95 06-16