Projekt der Hochschule Osnabrück

Entwicklung berufsbegleitender betriebswirtschaftlicher Zertifikatsmodule (ZERTflex)

von Julia Maneke

Was ist ZERTflex?

Hinter diesem Begriff verbergen sich berufsbegleitende Zertifikatsmodule mit betriebswirtschaftlichen Inhalten, die an der Hochschule Osnabrück im Vorhaben „Entwicklung berufsbegleitender betriebswirtschaftlicher Zertifikatsmodule (ZERTflex)“ entwickelt sowie erprobt werden. Dabei werden zunächst insgesamt vier Zertifikatsmodule erarbeitet, die ein Weiterbildungsangebot im betriebswirtschaftlichen Bereich für – vorzugsweise beruflich qualifizierte – Personen mit einer technischen Vorbildung darstellen.

Warum besteht ein Bedarf für ZERTflex?

Es besteht ein großer Bedarf an Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, die sowohl über vertiefte technische Kenntnisse als auch über betriebswirtschaftliches Wissen verfügen. So wird ein Angebot notwendig, das technisch bereits vorgebildeten Personen die Möglichkeit bietet, betriebswirtschaftliches Know-how zu erwerben. Für Personen, die im Beruf stehen, soll daher ein Angebot entwickelt werden, das betriebswirtschaftliche Inhalte vermittelt. Die ZERTflex-Veranstaltungen werden voraussichtlich freitagsnachmittags und samstags ganztägig in einem zweiwöchigen Rhythmus an der Hochschule Osnabrück angeboten – so kann der Beruf weiterhin ausgeübt werden.

Wer gehört zur Zielgruppe?

Im Sinne der Öffnung der Hochschulen wird dieses Weiterbildungsformat für Personen mit und ohne klassische Hochschulzugangsberechtigung entwickelt. Ein Studium auch ohne Abitur wird somit in diesem Bereich möglich.

Zur Zielgruppe werden gezählt:

  • Ingenieurinnen und Ingenieure, Meisterinnen und Meister, Technikerinnen und Techniker,
  • Personen mit Familienaufgaben sowie anerkannte Geflüchtete.

Wie wird das Vorhaben umgesetzt?

Inhalte der Zertifikatsmodule werden bedarfsgerecht entwickelt und im Rahmen des Vorhabens einmalig erprobt.  Alle Beteiligten wie Teilnehmende, Lehrende und interessierte Unternehmen sollen das Vorhaben evaluieren und zur Optimierung beitragen. Somit ist gewährleistet, dass dieses neue Angebot eine gute Passung mit dem Bedarf der Unternehmen ergibt und eine Ergänzung zu dem bereits vorhandenen technischen Wissen um eine betriebswirtschaftliche Komponente stattfindet.

Kontakt:

Hochschule Osnabrück
Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik
Prof. Dr. Eberhard Wißerodt
E-Mail: e.wisserodt@hs-osnabrueck.de
Telefon: 0541/969-3151