Bei "innopunkt" geht es um Entwicklungen eines Konzepts, um Menschen ohne klassische Hochschulreife den Übergang an die Hochschule zu ermöglichen: Wie können sich beruflich Qualifizierte ohne klassische Hochschulzugangsberechtigung höher qualifizieren, und wie sich Studienabbrecher als Teilqualifizierte weiterbilden? Am Beispiel der Ausbildungs- und Studienangebote der zukunftsfähigen MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik), speziell im Bereich Mechatronik, werden Bausteine für diese Übergänge entwickelt.