„KONRAD - Konzeptentwicklung für ein regionales, adressatenorientiertes Angebot zur Studienvorbereitung als Baustein einer Offenen Hochschule“ baut ein regionales Netzwerk zur Orientierung für Studieninteressierte auf und ergänzt dieses durch ein vielfältiges Kursangebot zur Qualifizierung.
Beteiligt sind neben der Hochschule Osnabrück die Volkshochschulen in Lingen, Papenburg und Grafschaft Bentheim sowie die Bildungsberatungsstelle BELOS, der Verein Elan sowie die Industrie- und Handelskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim (IHK).
Das Projekt hat sich als Kernaufgabe die Sensibilisierung potentieller Studieninteressierter für die Möglichkeiten eines Studiums in einer ländlichen, eher hochschulfernen Region im Rahmen der Offenen Hochschule Niedersachsen gestellt.
Die Aufgabe umfasst nicht nur die wohnortnahe Bereitstellung von Kursangeboten als Vorbereitung eines möglichen Studiums mit Berufsqualifizierung sowie die Sensibilisierung möglicher Teilnehmer/-innen für die Möglichkeiten, mit Berufsabschluss ein Studium aufzunehmen, sondern auch das Aufzeigen von Studienmöglichkeiten an wohnortnahen Hochschulen.
Das Miteinander der drei Handlungsakteure Hochschule – Volkshochschulen – IHK sollte möglichst eng miteinander verflochten werden und als „Rädchen“ ineinander greifen.