Das Verbundprojekt verfolgt das Ziel, deutsche Hochschulen durch den Aufbau berufsbegleitender Premium-Studienangebote in MINT-Fächern auf dem Weiterbildungsmarkt erfolgreich zu platzieren.

Von 01.10.2011 bis 31.03.2015 war der ESF als Drittmittelgeber an dem Projekt beteiligt. In der zweiten Phase des Wettbewerbs "Aufstieg durch Bildung: Offene Hochschulen" werden die Projekte lediglich durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.