Perspektiven in sozialen Berufen – Zertifikatsstudiengang für Mentoring im sozialen Beruf

von Stefan Baumann

In dem Projekt „Perspektiven in sozialen Berufen – Zertifikatsstudiengang für Mentoring im sozialen Beruf“ möchten wir eine Weiterbildung entwickeln, die sich an Mitarbeitende aus sozialen Berufen richtet. In drei Modulen, die sich über 1,5 Jahre erstrecken, werden die Teilnehmenden qualifiziert, Auszubildende oder Studierende, die den praktischen Teil ihrer Ausbildung bzw. ihres Studiums absolvieren, pädagogisch und didaktisch anzuleiten bzw. als Mentor oder Mentorin zu begleiten. Ziel ist eine Verbesserung der internen Arbeitsprozesse, der Qualität der Arbeit sowie der Ausbildung. Nicht zuletzt kann das Mentoring für Auszubildende auch die Vorbereitung auf ein späteres Hochschulstudium sein. Viele aus der genannten Zielgruppe haben aufgrund ihrer Ausbildung eine Hochschulzugangsberechtigung, um jedoch erfolgreich in ein Studium zu starten, ist die inhaltliche Betreuung während der Übergangsphase eine wertvolle Hilfe.

Wir streben eine Akkreditierung der berufsbegleitenden Weiterbildung an, um sie später als Zertifikatsmaßnahme anbieten zu können. Perspektivisch sollen für die erfolgreich absolvierte Zertifikatsmaßnahme möglichst 15 Credit Points auf ein späteres Studium angerechnet werden können. Durch die Akkreditierung zählt die Weiterbildung als formale Weiterbildung. Dies wertet den Abschluss auf.

Zur Verwirklichung unserer Projektziele arbeiten wir eng mit dem Fachbereich Pädagogik der Leuphana Universität Lüneburg zusammen, mit der Akkreditierungsagentur für Gesundheit und Soziales (AHPGS) sowie mit Dozentinnen und Dozenten aus einem Referenzstudiengang des Rauhe Hauses – Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit und Diakonie in Hamburg. Um das Zertifikat optimal an die die realen Bedarfe anpassen zu können und um die Nachfrage nach der Weiterbildung sicherzustellen, werden wir darüber hinaus von der Berufsakademie Lüneburg e.V., dem Niedersächsischen Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung (nifbe), der Gesundheitsholding Lüneburg GmbH und der Fachhochschule Heilerziehungspflege IWK – Landkreis Lüneburg  unterstützt.

In Zusammenarbeit mit unserem Kooperationspartner VHS Landesverband Niedersachsen e.V. streben wir eine Verstetigung und nachhaltige Nutzung des Bildungsangebotes an, indem die Weiterbildung nach der Akkreditierung niedersachenweit in jeder VHS angeboten werden kann. 

Kontakt:

Volkshochschule REGION Lüneburg
Viola Schumann
E-Mail: viola.schumann@vhs.lueneburg.de
Telefon: 04131/15 66 336