PLARnet: Einrichtung eines zentralen PLAR-Services als Bestandteil eines vernetzten Beratungsangebots für Studierende mit (außer)hochschulisch erworbenen Kompetenzen

von Christiane Brokmann-Nooren

Zur Unterstützung der Anrechnung außerhochschulisch erworbener Kompetenzen auf Hochschulstudiengänge soll an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg ein zentraler „Prior Learning Assessment and Recognition Service“ (PLAR) eingerichtet werden. Der PLAR-Service unterstützt (insbesondere durch die Erstellung von Anrechnungsportfolios) Studierende und Studieninteressierte, die ihre außerhochschulisch erworbenen Kompetenzen auf Studiengänge anrechnen lassen möchten. Die Aufgaben des PLAR-Services umfassen:

  • die Erfassung außerhochschulisch (insbesondere beruflich) erworbener Kompetenzen durch Portfolios und andere Formen der Kompetenzerfassung (z. B. Lerntagebücher oder Fallbearbeitungen),
  • die Unterstützung der Studierenden bei der Beschaffung von Nachweisen und der Zusammenstellung von Dokumenten, die den Erwerb von anrechenbaren Kompetenzen belegen (z. B. Rahmenstoffpläne für berufliche Fortbildungen),
  • den inhaltlichen Abgleich der beruflich erworbenen Kompetenzen mit den Lernergebnissen der Studienmodule (Äquivalenzvergleich),
  • die wissenschaftsbasierte Unterstützung der Anrechnungsverantwortlichen in den Fakultäten bei der Entscheidung über die Anrechnungsanträge.

Man kann den PLAR-Service in gewisser Weise als ein „Übersetzungsbüro“ verstehen: Beruflich qualifizierte Studierende unterstützt der PLAR-Service darin, ihre beruflich erworbenen Kompetenzen in die Sprache der Hochschulen zu übersetzen. Studienabbrecherinnen und Studienabbrechern hilft der PLAR-Service dabei, ihre in der Hochschule erbrachten Leistungen für Unternehmen verständlich und kompetenzorientiert darzustellen.

Der PLAR-Service, der fachlich im Kompetenzbereich Anrechnung der Fakultät I (Bildungs- und Sozialwissenschaften) verortet ist, arbeitet eng mit den anderen Einrichtungen der Hochschule (insbesondere dem Akademischen Prüfungsamt und dem Center für lebenslanges Lernen) sowie mit Bildungsberatungsstellen der Region zusammen.

Kontakt:

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Dr. Christiane Brokmann-Nooren
C3L – Center für lebenslanges Lernen
E-Mail: christiane.brokmann.nooren@uni-oldenburg.de
Telefon: 0441/798-4420

Dr. Wolfgang Müskens
Fak. I/w.eb, Kompetenzbereich Anrechnung
E-Mail: wolfgang.mueskens@uni-oldenburg.de
Telefon: 0441/798-431