Die Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften bietet an vier Standorten mehr als 70 Studiengänge in den Bereichen Technik, Sozial-, Rechts-, Gesundheits- und Wirtschaftswissenschaften für derzeit rund 12.000 Studierende.

Die Ostfalia legt großen Wert darauf, eine offene Hochschule zu sein und allen begabten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Wege ins Studium zu öffnen. Insbesondere Menschen mit Migrationshintergrund sowie aus Nichtakademikerfamilien sollen passgenau bei der Studienwahl unterstützt werden. Zusätzlich wird eine gezielte Ansprache von Mädchen für den MINT-Bereich und Jungen für den Sozialbereich angestrebt.

In enger Kooperation mit dem Projekt "Regionales Bildungsmanagement" der Stadt Salzgitter möchte die Ostfalia ein Netzwerk mit allen beteiligten Akteuren der Studien- und Berufsorientierung etablieren. Der Übergang von Schule zu Hochschule soll durch Austausch und Wissenstransfer verbessert werden. Durch optimierte Beratungsangebote und eine verbesserte Studieneingangsphase werden neue Zielgruppen gewonnen und mehr Chancengerechtigkeit erzielt.