Studieninteresse eingrenzen

Der erste Schritt ist die Klärung Ihres Studieninteresses. Dabei gilt: Je detaillierter Sie wissen, was Sie interessiert, desto einfacher lässt sich daraus ableiten, welche Studiengänge oder andere Bildungsangebote für Sie in Frage kommen. Sie können zu dieser Orientierung in der Regel kostenlose Angebote in Form sogenannter Online-Self-Assessments nutzen.

Bei den Tests lässt sich grob zwischen allgemeinen Tests zur Orientierung sowie fachspezifischen Tests unterscheiden. Es gibt mehrere gute Übersichtsseiten für Online-Self-Assessments, unter anderem Studieren-in-Niedersachsen.de, die von der Koordinierungsstelle für die Studienberatung in Niedersachsen (kfsn) betreut wird. Eine gute Übersicht von Testen erhalten Sie zudem auf dem deutschen Bildungsserver sowie auf den Seiten der Universität Heidelberg. Ein neues Angebot von der Hochschulrektorenkonferenz und ZEIT Online ist der SIT - Studium Interessentest, der Sie bei der Klärung der Frage, welches Studium zu Ihnen passt, unterstützt.

Ein weiteres kostenfreies Angebot ist die Online-Orientierungshilfe, die von der Hochschule Hannover im Rahmen des Verbundprojektes Mobilitätswirtschaft entwickelt wurde und beruflich Qualifizierte in ihrem Entscheidungsprozess für oder gegen ein Studium unterstützt.

Zudem finden Sie unter investition-mensch.de ein Online-Self-Assessment-Tool für Interessenten eines berufsbegleitenden Studiums, das aus den Teilergebnissen einer empirischen Studie des Modellprojektes Offene Hochschule Lüneburg entwickelt und programmiert wurde. Eine weitere Möglichkeit seine eigenen Fähigkeiten und Kompetenzen zu erfassen, bietet darüber hinaus der ProfilPASS.

Neben diesen Online-Tests sollten Sie zur Konkretisierung Ihres Studieninteresses auf Beratungsangebote zurückgreifen, die Sie hier unterstützen. Dieses Beratungsangebot finden Sie bei den Studienberatungsstellen der Hochschulen in Niedersachsen sowie bei den Teams für Akademische Berufe / Berufsberatung der Agenturen für Arbeit. 

Um einen Einblick in eine Hochschule zu erhalten, empfehlen wir Ihnen sich auch durch Veranstaltungen wie „Tag der offenen Tür“, spezielle Schnupperstudienangebote oder eigene Programme für Gasthörende im Vorfeld zu informieren und zu orientieren.

Die Frage, ob studieren wirklich in Ihren Lebensalltag passt oder ob eine andere Form der Weiterbildung besser geeignet wäre, sollten Sie im Vorfeld für sich klären. Die Bildungsberatungsstellen des Landes Niedersachsen unterstützen Sie dabei. Eine Übersicht finden Sie bei der Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung.