Informationen zum Stichtag und Schwerpunkt 2018

Erneut können bis zum 30. September 2018 Förderanträge im Rahmen des ESF-Programms „Öffnung von Hochschulen“ gestellt werden.

Das wird gefördert

Im Rahmen des Programms „Öffnung von Hochschulen“ werden unterstützt:

  • die Entwicklung und/oder Erprobung von berufsbegleitenden Weiterbildungsangeboten an Hochschulen
  • berufsbegleitende Angebote zur Unterstützung des Übergangs vom Beruf in die Hochschule in  Zusammenarbeit von Erwachsenenbildungseinrichtungen und Hochschulen
  • Bildungs- und Weiterbildungsangebote zur Unterstützung des Übergangs von der Hochschule zur Berufsqualifikation für Personen ohne Studienabschluss
  • Vernetzung des Beratungsangebotes für nicht-traditionelle Studieninteressierte und/oder Studienabbrechende  in Zusammenarbeit von Erwachsenenbildung und Hochschulen

Als Anregung finden Sie auf der linken Seite unter „Downloads“ eine vollständige Übersicht der bereits geförderten Projekte.

Zwei Kollegen tauschen sich am Computer aus.

Flexible Unterrichtsformate stärken die Durchlässigkeit.

Antragsberechtigt sind Hochschulen in staatlicher Verantwortung und nach dem NEBG anerkannte Einrichtungen der Erwachsenenbildung. Kooperationen mit weiteren Akteurinnen und Akteuren, wie beispielsweise Unternehmen, sind möglich und erwünscht! Die Laufzeit der Projekte beträgt maximal 24 Monate. Es können Folgeanträge gestellt werden.

Detaillierte und wesentliche Informationen zur Förderung enthält die „Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung von Projekten zur Öffnung von Hochschulen“. Bitte lesen Sie den Erlass aufmerksam durch.

Schwerpunkt erneut auf Digitalisierung

Die Digitalisierung von Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft hat weitreichende Auswirkungen auf das berufliche und akademische Kompetenzprofil. Die Fähigkeit, digitale Technologien und Medien bedarfsgerecht einzusetzen sowie das Wissen um grundlegende technologische Zusammenhänge werden immer wichtiger. Damit einher geht auch ein Wandel bei der Vermittlung fachlicher Ausbildungs- und Studieninhalte. Digitale Bildungsangebote ermöglichen flexible Unterrichtsformate und leisten einen wichtigen Beitrag zur Öffnung von Hochschulen. Mit dem Förderschwerpunkt „Digitalisierung“ ist die Richtlinie abermals eingebettet in die KMK-Strategie „Bildung in der digitalen Welt“  und die Leitlinien „digital.niedersachsen“. Die vollständige Ausschreibung finden Sie auf der linken Seite unter „Downloads“.

Eine Kollegin macht sich Notizen.

Gut informiert und beraten zum erfolgreichen Projektantrag.

Informationsveranstaltung

Am 19. Februar 2018 informierten das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur, die NBank und die Servicestelle Offene Hochschule Niedersachsen umfassend über das Förderprogramm. Die Präsentationsfolien des Tages stehen auf der linken Seite unter „Downloads“ zum Herunterladen bereit.

Bei Fragen sowie zur Weiterentwicklung und Diskussion von Antragsideen stehen die Beraterinnen und Berater der Servicestelle Offene Hochschule Niedersachsen sowie der NBank jederzeit gerne zur Verfügung. Beratungstermine werden bis zum 21.09.2018 vergeben.