Inhalte

  • Grundlagen der Erlebnispädagogik und des Outdoortrainings
  • Praktische Erfahrungen in konstruierten Lernsettings und Natursportarten (Kanu, Klettern, Trekking, Wald als Lernraum)
  • Interaktionsübungen wie City Bound, Niedrigseilgarten, Waldprojekte, Orientierung und Bewegung in der Natur
  • Elemente aus der klassischen Gruppendynamik, der systemischen Beratung und ziel- und lösungsorientierten Coachingansätzen
  • Professionelle Prozessgestaltung vom Auftrag über die Reflexion bis zum Transfer
  • Modernes Risiko- und Sicherheitsmanagement und Outdoor Erste Hilfe
  • Selbstverständnis als ErlebnispädagIn und OutdoortrainerIn (Profilentwicklung)
  • Vertiefungsmodule mit topaktuellen Themen wie „Inklusion“ und „Gesundheit und Team“

Zugangsvoraussetzungen

  • Studienabschluss aus den Bereichen Pädagogik, Soziale Arbeit, Lehramt, Personalentwicklung, Erwachsenenbildung
  • Praxiserfahrung in der Arbeit mit Gruppen
  • in Ausnahmefällen auch ohne einen Studienabschluss möglich. In diesen Fällen bedarf es einer schriftlichen Begründung sowie der ausführlichen Darstellung bisheriger Berufs- sowie Praxiserfahrung.

Informationen

Dauer
2 Semester
Kosten
2.700 €
Rhythmus
Der einjährige Studiengang beginnt und endet jeweils im Februar

Weitere Informationen