Erlebnispädagogik und Outdoortraining sind sowohl in der pädagogischen Praxis als auch in der betrieblichen Weiterbildung anerkannte Methoden.

Seit 2004 bildet die Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften Interessierte in einem zweisemestrigen berufsbegleitendem Weiterbildungsstudiengang als Erlebnispädagoginnen, Erlebnispädagogen, Outdortrainerinnen und Outdoortrainer aus und zertifiziert sie.

Die Weiterbildung richtet sich an:

  • Hochschulabsolventinnen und -absolventen, die im Arbeitsfeld Bildung, Ausbildung, Beratung und Personalentwicklung tätig sind oder werden wollen
  • Pädagoginnen, Pädagogen, Seminarleiterinnen und Seminarleiter, die über Berufserfahrung verfügen und ihr berufliches Handlungsspektrum erweitern wollen
  • Berufstätige aus dem Bereich betriebliche Weiterbildung, Personal- und Organisationsentwicklung
  • alle, die bereits im Bereich Erlebnispädagogik bzw. Outdoortraining arbeiten oder das planen

Inhalte

  • Grundlagen der Erlebnispädagogik und des Outdoortrainings
  • Elementen aus der klassischen Gruppendynamik, der systemischen Beratung und ziel- und lösungsorientierten Coachingansätzen
  • Praktische Erfahrungen in konstruierten Lernsettings und Natursportarten Professionelle Prozessgestaltung vom Auftrag über die Reflexion bis zum Transfer
  • Modernes Risiko- und Sicherheitsmanagement und Outdoor Erste Hilfe
  • Ungewöhnliche Medien wie Wald, Treffking und Skilanglauf
  • Eigenes Projektmanagement, Trainings- und Programmdesign

Informationen

Dauer
2 Semester
Kosten
3.100,00 € (zzgl. Übernachtungs- und Verpflegungskosten)

Weitere Informationen