Das Forschungsprojekt "KiMsta" (Kinder mit Missbrauchserfahrungen stabilisieren) der HAWK Hochschule spiegelt den großen Bedarf an Handlungskompetenzen im Umgang mit dem Thema Sexueller Missbrauch und mit betroffenen Kindern.

Deshalb bietet die HAWK diese Weiterbildung mit geschulten Referentinnen an. So können pädagogische Fachkräfte mehr Sicherheit für ihre tägliche Arbeit erlangen.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer erlernen in dieser Weiterbildung u. a.

  • Folgen von sexuellem Missbrauch zu erkennen und zu verstehen,

  • mit betroffenen Kindern über ihre Erlebnisse zu sprechen,

  • ihnen zu helfen,

  • mit dem eigenen Schrecken umzugehen,

  • Hilfenetze zu knüpfen.

Zur Zielgruppe dieser Weiterbildung zählen Erzieher/inn/en, Sozialpädagog/inn/en, Lehrer/innen, Kindheitspädagog/inn/en, Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe sowie Angehörige anderer psychosozialer Berufe in der Arbeit mit Jugendlichen und Kindern ab 3 Jahren.

Die nächsten Termine stehen schon fest:

Do./ Fr., 24. + 25. Januar und 21. sowie 22. Februar 2019, jeweils 08:30 Uhr bis 16:00 Uhr

Teilnehmende erhalten eine Teilnahmebescheinigung. 


Informationen

Dauer
31 Stunden an 2 Wochenenden
Kosten
295 EUR
Rhythmus
1 x jährlich

Weitere Informationen