Der Klinikalltag ist heute ohne das zielorientierte Management der anfallenden Informationen nicht mehr denkbar. Insbesondere in den Bereichen Medizinisches Controlling und Fallmanagement ist die zielgenaue, zeitgerechte und umfassende Bereitstellung aller vorhandenen Informationen entscheidend für effiziente Arbeit.

Neben den dafür speziell ausgebildeten Medizinischen Informationsmanagerinnen und Informationsmanagern kann anderes Fach- und Verwaltungspersonal viele der Aufgaben ausfüllen.
Die berufsbegleitende Weiterbildung „Klinisches Informationsmanagement“ gibt Ihnen die Möglichkeit, sich strukturiert und qualifiziert darin einzuarbeiten. Basierend auf dem Curriculum des etablierten Studienganges „Medizinisches Informationsmanagement“ werden dabei diejenigen Kenntnisse vermittelt, die für ein effektives Informationsmanagement im klinischen Alltag notwendig sind.

Inhalte

  • Medizinische Dokumentation
  • Statistik
  • Betriebswirtschaft
  • Medizincontrolling
  • Praktische Informatik
  • Qualitätsmanagement
  • Schlüsselkompetenzen

Die Zertifikatsmaßnahme richtet sich an Personen mit einer medizinisch orientierten
Berufsausbildung und mindestens drei Jahren Berufserfahrung in einer Einrichtung der stationären Versorgung, z. B. Gesundheits- und Krankenpfleger*innen, Altenpfleger*innen und Medizinisch-technische Assistent*innen, sind hier besonders angesprochen.
Auch Verwaltungsmitarbeiter*innen mit Interesse an medizinischen Inhalten und entsprechender Berufserfahrung zählen zur Zielgruppe

Für alle Detailinformationen können Sie ein Sonderprospekt an der Hochschule Hannover anfordern.


Informationen

Dauer
160 Seminarstunden (in 12 Monaten)
Rhythmus
Blockunterricht jeweils Fr und Sa im Abstand von ca. 4 Wochen

Weitere Informationen