Hochschulzertifizierte Weiterbildung für pädagogische und Gesundheitsberufe zum/ zur Lauftherapeut/in

Die ‚Multimodale Lauftherapie‘ (MML) ist eine Körper- und Bewegungstherapie, die bei psycho-sozialen Störungen und Krankheiten angewandt werden kann. Sie zielt auf physische und psychische Veränderungen, um die Ich- und Sozialkompetenz der Akteurinnen und Akteure zu stärken. Besonders der Körper als Medium bietet neue Wege der Beziehungsarbeit in Beratung und Behandlung.

Sie erlernen in dieser wissenschaftlichen Weiterbildung die MML für gesundheitsbezogene sowie pädagogische Zielstellungen und deren fallspezifische Verknüpfung mit weiteren therapeutischen Verfahren.

Inhalte und Umfang:

Fünf Module Wissen, Methodenkompetenz und Lauftherapiepraxis - 160 Präsenz-/ 90 Stunden angeleitetes Selbststudium inkl. eigenes Laufprojekt:

  • Multimodale Lauftherapie: Konzept, lauftherapeutische und -pädagogische Intervention, Supervision
  • Bewegungs- und Trainingswissenschaft: Anatomie, Biomechanik, Pathophysiologie, Trainingslehre, Laufdiagnostik, Laufnebenwirkungen
  • Interventions- und Versorgungsmodelle: Case Management, Gesundheits- und Krankheitsmodelle, Gesundheitsprävention
  • Therapieverfahren: Psychologische Modelle, Entspannungstechniken, Gruppendynamik
  • Forschungsmethoden

Die Weiterbildung richtet sich an Interessierte mit einem Hochschul- oder Berufsabschluss im Bereich Soziale Arbeit/ Pädagogik/ Physio-/ Ergotherapie/ Logopädie/ Gesundheits-/ Pflegewissenschaft/ Medizin/ Sportwissenschaft o.ä.

 

Informationen

Dauer
10 Termine als Blockseminare freitags und samstags
Kosten
1.980 Euro (in zwei Raten; Förderung durch die Bildungsprämie möglich)

Weitere Informationen