Der berufsbegleitende Masterstudiengang Risikomanagement für Finanzdienstleister ist konsequent in inhaltlich abgeschlossene Bausteine bzw. Module unterteilt. Aufgrund der modularen Struktur bestehen hohe Wahl- und individuelle Weiterbildungsmöglichkeiten: je nach Bedarf entscheiden Weiterbildungsinteressierte über den angestrebten Abschluss, die Dauer und die Inhalte der Weiterbildung.

Neben dem Master of Science-Studienabschluss sind das Diploma of Advanced Studies (DAS), das Certificate of Advanced Studies (CAS) und das Weiterbildungsmodul möglich. Weitere Informationen zum Zertifikatsstudium im Bereich Risikomanagement finden sich auch in dem Übersichtsdokument Hinweise zum Zertifkatsstudium.

Certificate of Advanced Studies (CAS):
Risikomodelle in der Finanzbranche

Lernen Sie mathematische Methoden zur Modellierung und Bewertung von Risiken kennen und erfahren Sie mehr über Methoden für die Bewertung spezieller Risiken.

Spezielle Themen des Risikomanagements

  • Extremwertverteilungen und ihre Herleitung
  • statistische Verfahren zur Schätzung des Tail-Index
  • Hill-Plots
  • Grundzüge der geophysikalischen Naturgefahrenmodelle
  • Definition und Abgrenzung operationeller Risiken
  • Verlustdatensammlung und -aufbereitung
  • Risikobewertung und Reporting
  • Modellvalidierung

Risikomodelle

  • Beschreibung und Modellierung von Risiken durch Wahrscheinlichkeitsverteilungen
  • das kollektive Modell der Risikotheorie
  • statistische Modelle für Naturgefahren und Katastrophenschäden
  • Grundlagen der zeitdiskreten Finanzmathematik
  • Risikomaße (Value at Risk, Expected Shortfall, kohärente Risikomaße)
  • Risikoaggregation
  • Risikoentlastung (Rückversicherung / Finanz-Derivate)
  • Modellierung stochastisch abhängiger Risiken

Für weiterführende Informationen zu Inhalten, Zugang und Anmeldung sprechen Sie einfach mit der rechts genannten Ansprechpartnerin der Universität.


Informationen

Dauer
1 Jahr
Kosten
1.800 EUR
Rhythmus
jährlich

Weitere Informationen