CDU-Fraktion zu Gast in der Servicestelle

Die CDUFraktion zu Gast in der Servicestelle

Die CDUFraktion zu Gast in der Servicestelle.

Mitglieder der CDU-Fraktion des Niedersächsischen Landtages folgten unserer Einladung und besuchten uns am 19. Mai 2014 in der Servicestelle Offene Hochschule Niedersachsen gGmbH. In dem zweistündigen Gespräch informierten wir die Abgeordneten Jörg Hillmer, Burkhard Jasper, Gabriela Kohlenberg, Aygül Özkan und Herrn Dr. Stephan Siemer über unsere Arbeit und standen Rede und Antwort über die Erfahrungen im ersten Jahr unserer Tätigkeit.

Die Abgeordneten der CDU, alle auch Mitglieder im Ausschuss für Wissenschaft und Kultur, zeigten großes Interesse an unserer Arbeit, stellten spannende Fragen und gaben sachverständige Anregungen. Diskutiert wurde sowohl das unterstützende Netzwerk von Hochschulen, Erwachsenenbildung, Wirtschaft, Politik, Kammern und Verbänden, in dem die Servicestelle arbeitet, als auch die Frage wie die vielschichtigen Informationen über das Thema die unterschiedlichen Akteure in dem Feld erreicht.

Gabriela Kohlenberg und Burkhard Jasper

Gabriela Kohlenberg und Burkhard Jasper geben Anregungen.

Ein weiteres wichtiges Thema waren die allgemeinen Erfahrungen der Servicestelle mit der Zielgruppe. Wie viele Nachfragen werden an die Servicestelle gerichtet? Welche Angebote gibt es bereits für die beruflich qualifizierten Studieninteressierten? Vor welchen Herausforderungen stehen sie und welche Anforderungen haben sie an Studienangebote? Viele Antworten auf diese Fragen findet man auf den Internetseiten der Servicestelle. Nicht zuletzt interessierten sich die Abgeordneten auch für unsere Erfahrungen mit Ratsuchenden mit Migrationshintergrund. Gerade für sie ist ein kompetentes, gut aufeinander abgestimmtes Beratungsnetzwerk wichtig.

Aygül Özkan

Aygül Özkan stellt spannende Fragen und zeigt Interesse.

Wir sind dankbar für das engagierte Netzwerk in dem wir arbeiten, so dass wir von vielen guten Beispielen berichten konnten und freuen uns über das breite Interesse an der Öffnung der Hochschulen für beruflich Qualifizierte. Wir arbeiten gern gemeinsam mit den Abgeordneten des Niedersächsischen Landtages an dem Ziel, die beruflich Qualifizierten durch passende Studienangebote in Niedersachsen zu halten.