Buchvorstellung

Nachhaltigkeit in der wissenschaftlichen Weiterbildung

Bundesweit konnten Expertinnen und Experten aus dem Wettbewerb „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“ gewonnen werden, um die unterschiedlichen Handlungsfelder der wissenschaftlichen Weiterbildung darzustellen und insbesondere die Bedingungen einer nachhaltigen organisationalen Verankerung zu betrachten. Die einzelnen Beiträge zur „Nachhaltigkeit in der wissenschaftlichen Weiterbildung“ bieten eine große Vielfalt an konzeptionellen Überlegungen, empirischen Befunden und organisationsbezogenen Ableitungen. Sie können so Anlass für eigene Klärungsprozesse sein.

Beiträge zur Verankerung in die Hochschulstrukturen

Buchcover Nachhaltigkeit in der wissenschaftlichen Weiterbildung

Wie lassen sich Angebote nachhaltig verankern?

Herausgehoben werden die Themenfelder

  • Akzeptanz für die wissenschaftliche Weiterbildung,
  • Etablierung transparenter Kommunikationsstrukturen,
  • Pflege intra- und interorganisationaler Kooperationen sowie
  • die Besonderheiten nicht-traditionell Studierender.

Die Initiative für die Herausgabe eines Sammelbandes, der die nachhaltige Verankerung von relevanten Themen für die wissenschaftliche Weiterbildung in den Blick nimmt, ist aus dem Verbundprojekt der drei mittelhessischen Hochschulen „WM3 Weiterbildung Mittelhessen“ entstanden.