Duales Studium für Berufstätige

Berufsintegrierende Studiengänge der Hochschule Osnabrück

Die berufsintegrierenden Studiengänge der Hochschule Osnabrück kombinieren die Lernorte Hochschule und Arbeitsplatz. Zeitlich und organisatorisch sind sie auf berufstätige Studierende ausgerichtet: Die Vorlesungen finden in der Regel freitags und samstags oder in Blöcken statt (Blockwoche und/oder verlängertes Wochenende). Ziel ist es, aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse mit der beruflichen Tätigkeit zu verknüpfen und dabei sowohl persönliche Kompetenzen als auch den Arbeitsplatz konsequent weiterzuentwickeln. Das duale Studium richtet sich an Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung, die ein Bachelorstudium aufnehmen wollen, aber auch an Berufstätige, die an ihr Erststudium (Diplom oder Bachelor) ein Masterstudium anschließen wollen, ohne ihre berufliche Tätigkeit aufzugeben.

Duales Bachelorstudium nach Abschluss der Berufsausbildung

Im Bachelor-Studienprogramm „Management betrieblicher Systeme“ können berufstätige Studierende ihre gewerbliche Erfahrung mit Kenntnissen der Betriebswirtschaftslehre und dem Ingenieurwesen kombinieren. Sie können zwischen den Studienrichtungen Betriebswirtschaft (Bachelor of Arts) und Wirtschaftsingenieurwesen (Bachelor of Engineering) wählen.

Blick auf den Campus der Hochschule Osnabrück

Das duale Studium vereint die Lernorte Hochschule und Arbeitsplatz.

Foto: Hochschule Osnabrück

Die Masterplattform ermöglicht individuelles und flexibles Studieren auf Master-Niveau

Für Berufstätige, die bereits ein Erststudium erfolgreich abgeschlossen haben, bietet die Masterplattform – eine Kooperation des Instituts für Duale Studiengänge und des Instituts für Kommunikationsmanagements am Campus Lingen – besondere Wahlmöglichkeiten. Studierende können sich für verschiedene Studieninhalte aus den Masterstudiengängen „Führung und Organisation“ (Master of Arts) sowie „Technologieanalyse, -engineering und -management“ (Master of Engineering) entscheiden. Studierende, die Module aus dem Ingenieurwesen und der Betriebswirtschaft kombinieren, können im Rahmen des interdisziplinären Studiums ihren Abschluss in der Studienrichtung Wirtschaftsingenieurwesen machen. Eine vergleichbare Kombination mit Modulen aus den Bereichen Informatik und Betriebswirtschaft ist ebenfalls möglich.

Berufsbegleitend studieren: Der Master „Corporate Communications“

Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus kommunikativ herausfordernden Funktionen (wie Personalwesen, Marketing oder Beratung) können sich im berufsbegleitenden Masterprogramm „Corporate Communications“ weiterbilden. Die vielseitigen Inhalte legen besondere Aufmerksamkeit auf die Themenkreise Strategie, Führung und Kommunikation. Für das Sommersemester 2018 können sich Studieninteressierte bis zum 15. Februar bewerben.

Informationsveranstaltung zu den Masterstudiengängen

Darüber hinaus bietet die Hochschule Osnabrück am Freitag, den 9. Februar 2018, die Möglichkeit, die Masterstudiengänge Führung und Organisation, Corporate Communications und Technologieanalyse, -engineering und -management im Rahmen einer Informationsveranstaltung genauer kennenzulernen. Studieninteressierte können sich ab sofort über Zulassungsvoraussetzungen, Studienorganisation und Studieninhalte erkundigen.

Kontakt

Katrin Dinkelborg
Telefon: 0591 800 98 722
Mail: k.dinkelborg@hs-osnabrueck.de