Studieren mit Berufserfahrung

Informationsveranstaltung am 05. April in Emden

Studieren ohne Abitur ist seit einer Gesetzesänderung im Jahr 2010 noch einfacher geworden. In Niedersachsen können Absolventinnen und Absolventen einer 3-jährigen Berufsausbildung mit mindestens 3 Jahren Berufserfahrung ein Studium aufnehmen, das dem erlernten Beruf fachlich nahesteht. Meisterinnen und Meister, Technikerinnen und Techniker und Absolventinnen und Absolventen spezieller Fortbildungen können sich in jeder Fachrichtung für ein Studium bewerben.

Viele Berufstätige glauben, dass ein Studium als Weiterbildung für sie nicht infrage kommt, entweder weil sie kein Abitur haben oder weil sie es zeitlich nicht schaffen. Sie stehen aktuell im Beruf oder im Familienleben und interessieren sich für ein Studium? Sie haben Fragen zu berufsbegleitenden Studienangeboten und Studienmöglichkeiten ohne Abitur? Aus diesem Grund bieten wir gemeinsam mit dem Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Emden – Leer am 05. April eine Informationsveranstaltung speziell für Berufstätige und Studieninteressierte mit Familienpflichten an.

Besuchen Sie unsere Veranstaltung am Donnerstag, den 05. April von 16:00 – 17:00 Uhr, Schlesierstr. 10/12 in 26723 Emden.

Dr. Helmar Hanak, Referent der Servicestelle Offene Hochschule Niedersachsen gGmbH, informiert über berufsbegleitende Studienangebote und Studienmöglichkeiten ohne Abitur. Darüber hinaus stellt Ihnen Ute Janßen, Ansprechpartnerin der Zentralen Studienberatung an der Hochschule Emden-Leer, eine Übersicht zu berufsbegleitend studierbaren Angeboten vor.

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ihre Ansprechpartnerin für Rückfragen

Frau Thos
Tel.: 04921 808 241