Projekt der TU Braunschweig

360° Digitalisierung – Rundum digital qualifiziert

von Dr. Patrick Helmholz

Im Projekt „360° Digitalisierung“ soll die Öffnung der TU Braunschweig für Weiterbildungsmaßnahmen im Bereich der Digitalisierung erfolgen. Dabei arbeiten der Lehrstuhl Informationsmanagement und die Zentralstelle für Weiterbildung zusammen.

Die Kurse werden speziell auf klein- und mittelständische Unternehmen (KMUs) zugeschnitten und bieten ein modulares Angebot zur theoretischen und praktischen Ausbildung. Dabei wird das eigene Unternehmen der Teilnehmenden eingebunden und der Digitalisierungsgrad erfasst. Da die digitale Transformation nicht nur das berufliche Umfeld verändert, sondern das gesamte Leben betrifft, wird auch der digitale Wandel der Gesellschaft und des privaten Umfelds durch digitale Medien mit in den Lehrplan einbezogen. Darüber hinaus sollen kombinierte Kurse mit Studierenden angeboten werden, um den Erfahrungsaustausch zu fördern.

Projektziel und -vorgehen

Ziel des Projekts ist eine umfassende Weiterbildung von Geschäftsführerinnen und Geschäftsführern sowie von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von KMUs im Bereich der Digitalisierung. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit das Zertifikat „360° Digitalisierung – Rundum digital qualifiziert“ zu erwerben. Zudem können die Module im Studiengang „Technologieorientiertes Management“ angerechnet werden.

Im Rahmen des zweijährigen Projekts erfolgt die Erarbeitung des Konzepts in Abstimmung mit regionalen Expertinnen und Experten aus der Praxis sowie mit den Projektpartnerinnen und -partnern. Anschließende wird die Weiterbildungsmaßnahe erprobt, evaluiert und verstetigt.

Kontakt:

Dr. Patrick Helmholz
Technische Universität Braunschweig
Institut für Wirtschaftsinformatik
E-Mail: p.helmholz@tu-bs.de
Telefon: 0531/391 3130

Prof. Dr. Susanne Robra-Bissantz
Technische Universität Braunschweig
Institut für Wirtschaftsinformatik
E-Mail: s.robra-bissantz@tu-bs.de
Telefon: 0531/391 3120