Projekt der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Gestaltung der Durchlässigkeit von Studium und Beruf durch Digitalisierung

von Dr. Christiane Brokmann-Nooren

Im Mittelpunkt des Projekts steht die Durchlässigkeit von beruflicher Bildung am Beispiel der Weiterbildung „Staatlich geprüfter Betriebswirt/Staatlich geprüfte Betriebswirtin“ der berufsbildenden Schulen Oldenburg/Wechloy und Aurich auf den berufsbegleitendenden Bachelorstudiengang „Business Administration für mittelständische Unternehmen“ der Universität Oldenburg. Das Ziel ist die Entwicklung attraktiver Bildungskarrieren für berufstätige Teilnehmende unter Einsatz digitaler Formate wie online-gestützte Lehre und Beratung.

Das Projekt agiert dabei auf drei Ebenen:

  • Beispielgebend wird der systematische Übergang von beruflicher Bildung (hier: Betriebswirt/Betriebswirtin) in ein Hochschulstudium entwickelt. Dabei stehen die Aspekte Anrechnung und Defizitausgleich sowie Verschränkung und Austausch von Lehrinhalten und Bildungsformaten im Fokus. Es soll deutlich über eine pauschale Anrechnung und das Angebot von Brückenkursen hinausgegangen werden: Erstmals wird eine Allgemeine Anrechnungsempfehlung für eine landesrechtlich geregelte Betriebswirt-Weiterbildung erstellt.
  • Beispielhaft werden digitale Beratungsformate weiterentwickelt und zu einem Blended-Counselling-Portal ausgebaut, um so den Bedürfnissen von berufstätigen Teilnehmenden nach zeit- und ortsunabhängigen Beratungsmöglichkeiten gerecht zu werden.
  • Das bestehende Blended Learning-Studienmodell wird an der Schnittstelle zwischen beruflicher Bildung und Hochschule weiterentwickelt und durch spezifische Online-Formate ergänzt. Den berufstätigen Zielgruppen wird so eine noch flexiblere Teilnahme ermöglicht (inkl. Schulungskonzept).

Durch das Projekt wird eine sowohl für die beiden beteiligten berufsbildenden Schulen als auch für die Universität Oldenburg neue Form der Zusammenarbeit etabliert, die auch für andere Hochschulen und außerhochschulische Partner beispielgebend sein kann.

Kontakt:

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
C3L – Center für lebenslanges Lernen
Prof. Dr. Anke Hanft
E-Mail: anke.hanft@uni-oldenburg.de
Telefon: 0441/798-2743

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
C3L – Center für lebenslanges Lernen
Tim Zentner
E-Mail: t.zentner@uni-oldenburg.de
Telefon: 0441/798-4433