Bildungsfonds

Bildungsfonds oder auch Studienfonds werden sowohl von institutionellen als auch von privaten Anbietenden (Firmen oder Hochschulen) getragen. Studierende können sich um eine Förderung bewerben. Die Fördersummen, Auszahlungszeiträume und -rhythmen sind meist flexibel und individuell zu beantragen. Viele Bildungsfonds bieten darüber hinaus Zusatzservices wie Soft-Skill-Trainings, Firmenkontakte oder berufsvorbereitende Kurse.

Die Rückzahlung ist an Ihr späteres Einkommen gekoppelt. Über einen zuvor festgelegten Zeitraum zahlen Absolventinnen und Absolventen einen gewissen Prozentsatz ihres Einkommens an den Fonds zurück.

Anbietende von Studienfonds verfolgen unterschiedliche Absichten. Es gibt sowohl  Anbietende, die mit Gewinnerzielungsabsichten arbeiten als auch Bildungsfonds, die aus gesellschaftlicher Verantwortung heraus Förderungen vergeben.

Das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) aktualisiert jährlich einen Testbericht zu Studienkrediten und Bildungsfonds in Deutschland. Wir empfehlen Ihnen die Details zu vergleichen und vorab alle Modalitäten zu klären.