Stipendien

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt Berufserfahrene mit zwei Förderprogrammen:

  • dem Weiterbildungsstipendium und
  • dem Aufstiegsstipendium.

Das Weiterbildungsstipendium richtet sich an Absolventinnen und Absolventen einer anerkannten dualen Ausbildung. Stipendiatinnen und Stipendiaten dürfen höchstens 24 Jahre alt sein, wenn sie in das Programm aufgenommen werden. Ausnahmen bestätigen die Regel: Die Aufnahme kann in besonderen Fällen bis zu drei Jahre später erfolgen. Gründe sind bspw. Mutterschutz und Elternzeit, Bundesfreiwilligendienst oder ein Freiwilliges Soziales Jahr.

Über das Weiterbildungsstipendium können auch berufsbegleitende Studiengänge finanziert werden:

  • Wenn Sie mindestens 15 Stunden pro Woche arbeiten,
  • Ihr Studium noch nicht begonnen hat und
  • das Studium auf Ihrer Ausbildung und Berufstätigkeit aufbaut.
Portemonnaie

Nutzen Sie die Chance und informieren Sie sich über Stipendien.

Das Aufstiegsstipendium richtet sich an motivierte Fachkräfte mit Berufsausbildung und Berufserfahrung, die ein Studium aufnehmen möchten. Für Studierende im Vollzeitstudium beträgt das Stipendium monatlich 735 Euro plus 80 Euro Büchergeld. Eltern, die Kinder unter 10 Jahren haben, wird zusätzlich eine Betreuungspauschale ausgezahlt. Stipendiatinnen und Stipendiaten in einem berufsbegleitenden Studiengang können jährlich 2.400 Euro erhalten.

Stiftungen

Neben den großen Förderungswerken der Begabtenförderung, zu denen die Studienstiftung des Deutschen Volkes, die parteinahen und die konfessionellen Stiftungen sowie die Stiftungen der Sozialpartner gehören, gibt es in Deutschland über 4.300 weitere Förderprogramme für Studierende von mehr als 1.700 unterschiedlichen Stiftungen.

Deutschlandstipendium

Zudem werden begabte und leistungsstarke Studierende aller Fächer an den staatlichen und staatlich anerkannten Hochschulen in Deutschland durch das Deutschlandstipendium gefördert. Neben überzeugenden Noten werden gesellschaftliches Engagement und besondere persönliche Leistungen berücksichtigt – etwa die erfolgreiche Überwindung von Hürden in der eigenen Bildungsbiografie. Ein Blick auf die Förderbestimmungen lohnt sich!

Weitere Stipendien

Die Hans-Böckler-Stiftung bietet speziell für den Zweiten und Dritten Bildungsweg ein Stipendium an.

Über Datenbanken wie stipendienlotse.de, stipendiumplus.de oder mystipendium.de können Sie sich einen sehr guten Überblick über weitere bestehende Förderprogramme verschaffen.

Neben den bundesweit bekannten Programmen gibt es an Ihrer Hochschule möglicherweise weitere regionale Stipendien, Studienpreise und spezielle Förderangebote. Informationen dazu finden Sie in den Beratungsstellen des Studentenwerks Ihrer Hochschule.