Studentische und steuerliche Vergünstigungen

Ein großer Vorteil für alle BAföG-Empfangenden ist die Befreiung vom Rundfunkbeitrag. Sie können einen Antrag auf Befreiung oder Ermäßigung auf der Webseite des Beitragsservice stellen.

An vielen Hochschulen erhalten Studierende mit der Entrichtung des Semesterbeitrages ein Semesterticket für den öffentlichen Nahverkehr. Wie hoch der zu entrichtende Betrag für das Semesterticket ist und welche Verkehrsmittel Sie damit nutzen können, hängt von den Vereinbarungen ab, die die jeweilige Hochschule mit den Nahverkehrsgesellschaften und der DB Regio AG geschlossen hat. Mit einigen Semestertickets können Sie das gesamte niedersächsische Nahverkehrsnetz nutzen, bis nach Hamburg, Bremen und zum Ableger der Fähre nach Norderney.

Geldinstitute bieten Studierenden oft Sonderkonditionen bei der Einrichtung eines Girokontos. So müssen Sie als Studentin oder Student bei vielen Banken keine Kontoführungsgebühren entrichten. Sie sollten immer mehrere Geldinstitute miteinander vergleichen und vor allem auch das Kleingedruckte lesen.

Bei vielen kulturellen Angeboten wie Theatern oder Museen und auch für Zeitschriftenabos und Software für den Computer erhalten Studierende auf Vorlage ihres Studierendenausweises Vergünstigungen. Manchmal sind diese Vergünstigen jedoch an eine Altersgrenze gekoppelt.

Die Aufwendungen für ein (berufsbegleitendes) Studium können als Werbungskosten in voller Höhe von der Steuer abgesetzt werden. Genauere Informationen dazu erhalten Sie von Ihrem zuständigen Finanzamt, Ihrer Steuerberaterin oder Ihrem Steuerberater.