Offene Hochschule für Unternehmen und Organisationen

  • Benötigen Sie in Ihrem Unternehmen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit aktuellem fachlichen und methodischen Know-how?
  • Sind für den Erwerb dieses Know-hows wissenschaftliche Studien- und Weiterbildungsangebote wünschenswert?
  • Gibt es Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen, die an einem wissenschaftlichen Studien- und Weiterbildungsangebot interessiert sind?
  • Und wissen Sie, dass Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit dreijähriger Berufsausbildung sowie drei Jahren Berufspraxis seine Hochschulzugangsberechtigung für einen fachlich nahestehenden Studiengang haben?

Die weitere Öffnung der Hochschulen in Niedersachsen für beruflich Qualifizierte bietet Ihnen seit 2010 die Chance Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter akademisch zu qualifizieren, um die Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit Ihres Unternehmens nachhaltig zu sichern. Damit fördern Sie die weitere Bildungs- und Berufskarriere dieser Menschen maßgeblich und steuern darüber hinaus planvoll Ihren unternehmerischen Bedarf an Fachkräften und Hochqualifizierten. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die bei dem Wunsch nach einem Studium oder einer Weiterbildung von ihrem Arbeitgeber unterstützt werden, fühlen sich wertgeschätzt, sind zufriedener und engagieren sich mehr in dem und für das Unternehmen. Die Möglichkeit einer systematischen akademischen Qualifizierung der Belegschaft ist damit ein wichtiger Baustein einer erfolgreichen Personalbindungspolitik in Ihrem Unternehmen.

Mit der Hochschulzugangsberechtigung auf der Basis von drei Jahren Berufsausbildung und dreijähriger Berufspraxis können fast alle Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einem der Praxis fachlich nahestehenden Fach studieren.

Auszubildende in der Informationsveranstaltung

Die Förderung von Mitarbeitern …

… führt zu einer höheren Unternehmensbindung. Auszubildende der Volkswagen AG werden im Programm VW Kick Weiterentwicklungsmöglichkeiten aufgezeigt .

  • Wir unterstützen Sie bei der Information Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über die erweiterten Hochschulzugangsmöglichkeiten.
  • Wir sind interessiert daran, Ihre konkreten Bedarfe an wissenschaftlichen Studien – und Weiterbildungsprogrammen kennenzulernen.
  • Wir bringen Sie gerne in Kontakt mit Hochschulen, die berufsbegleitend studierbare Angebote entwickeln und weiterentwickeln wollen.
  • Wir vernetzen Sie mit anderen Unternehmen und Organisationen, die einen ähnlichen Bedarf an wissenschaftlichen Studien- und Weiterbildungsangeboten äußern.

Wir verstehen uns als Schnittstelle und Mittler und freuen uns auf Ihre Ansprache.